Fehlerhafte Mietverträge wirken sich oft erst Jahre später aus.

Das Erstellen von Mietverträgen stellt auch erfahrene Bewirtschafter und Betriebswirtschafterinnen häufig vor grössere Herausforderungen. Fehlerhafte oder nicht klar umschriebene Punkte in einem Mietvertrag zeigen sich unter Umständen erst nach einigen Jahren oder gar bei Rückgabe der Mietsache und können zuweilen grosse Diskussionen und hohe Kosten auslösen.


Fachkompetenz Mietwesen Das Festlegen von Akonti oder Pauschalen für Heiz- und Betriebskosten wird aufgrund von neuen Technologien und Rechtsprechungen ebenfalls anspruchsvoller. Das korrekte Verbuchen, insbesondere bei gemischter Anwendung innerhalb der gleichen Liegenschaft, erfordert zudem ein fundiertes Wissen der Fachkompetenz wie auch der Funktionalität der Software.

Das Auslagern von bisher in der Nettomiete enthaltenen Heiz- und/oder Betriebskosten als abrechenbare Akonti kann mithelfen, die Rentabilität der Liegenschaft langfristig zu erhalten. Die verbrauchsorientierte Abrechnung an die Mieter gesamthaft kann allenfalls sogar zu einer Reduktion von wertvollen Ressourcen verhelfen.


In unseren Tagesfachkursen vermitteln wir Ihnen die wesentlichsten Anforderungen an korrekt erstellte Mietverträge. Auch die Thematik rund um die Heiz- und Betriebskosten werden entsprechend erörtert. Dies wird auch anhand von verschiedenen Praxisbeispielen aufgezeigt. Zudem erhalten Sie zu all den Themen viele Mustervorlagen und Checklisten.

8 Ansichten0 Kommentare