top of page

Verwaltung von Stockwerkeigentum: immer unbeliebter?

Nach wie vor werden neue Stockwerkeigentümer-Gemeinschaften begründet. Sei dies aufgrund von Neubauten oder der Umwandlung von bestehenden Mietliegenschaften in Stockwerkeigentum. Gleichzeitig gibt es immer mehr Verwaltungen, welche keine neuen STWEG-Mandate mehr annehmen wollen. Doch warum diese Diskrepanz?



Die Anforderungen an Mitarbeitende im Bereich Stockwerkeigentum werden immer höher. Das fachliche Wissen, welches vorhanden sein sollte, ist umfassend. Nicht nur das Wissen über die gesetzlichen Grundlagen, sondern auch das ordentliche Führen der Gemeinschaften und deren Versammlungen bedarf grosser Erfahrung.

 

Insbesondere auch das technische Wissen (Ersatz der Heizung mit den örtlichen Auflagen und Subventionsmöglichkeiten, Umsetzung von e-Mobilität, PV-Anlagen und allfälligen ZEV-Vereinbarungen) ist komplex und bedarf eines hohen und aktuellen Wissensstands.

 

Viele jüngere Mitarbeitende können diese Voraussetzungen noch nicht mitbringen und sind zudem nicht gewillt, die im Stockwerkeigentum häufig längeren Arbeitszeiten aufgrund von Versammlungen und Anliegen der Eigentümer abzudecken.

 

Was ebenfalls immer anspruchsvoller wird, ist der Umgang mit den Gemeinschaften und den häufig nicht solidarisch wirkenden Eigentümer, die vermehrt die Verwaltungen in Anspruch nehmen, um Probleme zu lösen, welche mit dem Auftrag der Verwaltung der STWEG nichts zu tun haben.


 Unsere Kurse helfen, das Wissen für Verwaltungen im Bereich Stockwerkeigentum weiterzugeben oder auch bestehende Strukturen (Verwaltungsverträge, Honorare, etc.) zu hinterfragen. Zum Beispiel, welche Dienstleistungen zu welchen Konditionen angeboten werden, damit es für die Eigentümer wie auch für die Verwaltung eine

erfolgreiche und möglichst langjährige Partnerschaft sein kann.

Folgende Kurse bieten wir im Bereich STWEG derzeit an:

 

•  Verwaltung von Stockwerkeigentum

   die wichtigsten Begriffe und Themen

•  Buchhaltung Stockwerkeigentum

   Abrechnungen korrekt und verständlich präsentieren

•  umfassende Sanierung im Stockwerkeigentum Theorie und praktische Umsetzung

   langfristige Planung ist hier wichtig

•  Update Stockwerkeigentum

   Neues aus dem Bereich STWEG (Entscheide / neue Vertragsmodelle / etc.)

•  STWEG-Versammlung

   klare Protokolle, welche die Entscheidungen der Gemeinschaft korrekt wiedergeben

 



Diese Themen bieten wir als Präsenzveranstaltungen (Regensdorf und Chur) wie auch als Webinar an.

 

Gerne hoffen wir, dass wir mit unseren Veranstaltungen mithelfen können, das Wissen für das Verwaltung von Stockwerkeigentum auf eine praxisbezogene und verständliche Art weiterzugeben.

 



 


Dienstleistungen IMMO-Support GmbH

 

Auch stehen wir Ihnen für die Unterstützung bei besonderen Aufgaben im Bereich Mietliegenschaften oder Stockwerkeigentum zur Verfügung oder übernehmen für Sie ganze Abläufe, um Sie zu entlasten. Auch bei Personalausfall können wir unter Umständen Hand bieten. Melden Sie sich einfach bei uns.


Ihr IMMO-Support Team




Musterdokumente zum neuen Datenschutzgesetz

Die revidierte Fassung des Datenschutzgesetzes (DSG) in der Schweiz ist ab dem 1. September 2023 in Kraft getreten. Für die Immobilienbranche hat dies weitaus grössere Konsequenzen, als bisher von den meisten Verwaltungen wahrgenommen wurde und dementsprechend sind die meisten auf diese Herausforderung noch nicht oder nur ungenügend vorbereitet.





49 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page