Erneute Mietzins-Senkung aufgrund Referenzzinssatz-Anpassung – wirklich?


Letzte Woche wurde bekannt, dass der Referenz-Zinssatz auf 1,25% gesenkt wird. Verschiedene Hauseigentümer und Verwaltungen senken jeweils automatisch den Mietzins, andere warten bis die Senkungsbegehren der Mieter eintreffen.

Es ist das Recht des Mieters diese Senkung zu beantragen. Aber es ist auch das Recht des Vermieters, gewisse Teuerungen und Mehrkosten den Mietern weiter zu belasten. Zum Beispiel die Teuerung (gem. Landesindex) oder allfällige Mehrleistungen des Vermieters (wertvermehrende Investitionen).

Doch wie sieht es aus mit den Pauschalen? Genügen diese? Oder bestehen jeweils hohe Nachzahlungen bei den Heiz- und Nebenkosten für die einzelnen Mieter, weil die Akonti zu tief angesetzt wurden?

Leider gehen diese Überlegungen häufig vergessen, werden aufgeschoben oder einfach ausser Acht gelassen. Sei es aus Zeitmangel oder weil das entsprechende Wissen fehlt.

Es ist die Verantwortung der Verwaltung, die Nebenkosten-Pauschalen im Griff zu haben und nachweisen zu können, damit diese kostendeckend sind. Sind sie das nicht, besteht hier mit entsprechendem Nachweis (Schnitt der letzten drei Jahre) die Möglichkeit die Pauschalen anzuheben.

Müssen viele Mieter jeweils hohe Nachzahlungen leisten, bedeutet dies, dass der Eigentümer die Heiz- und Betriebskosten vorfinanziert hat. Stimmen bei der Mehrzahl der Mieter die Akonti nicht mit den schlussendlich zu bezahlenden Nebenkosten überein, hilft dies mit, dass auf dem Bankkonto Liquiditätsprobleme entstehen können. Auch hier wäre ein angemessener Ausgleich wichtig und zugelassen. Zudem ist es angenehmer für die Mieter. So müssen sie nicht jeweils hohe Nachzahlungen leisten.

Die jetzige Senkung des Referenz-Zinssatzes dürfte für einige Zeit wohl die letzte sein. Somit ist dies eine gute Gelegenheit, die Akonti für Heiz- und Betriebskosten anzupassen oder eine allfällige Anpassung der Nebenkosten-Pauschalen vorzusehen.

Und sollten Sie das notwendige Fachwissen noch aufbauen oder auffrischen, helfen Ihnen unsere Kurse bestens, um die Situation zu beurteilen und auch um die Anpassungen in Angriff zu nehmen. Insbesondere der Kurs Heiz und Betriebskostenabrechnung ist hierfür bestens geeignet.

Benötigen Sie Unterstützung oder Beratung, so nehmen wir Ihr Anliegen gerne unter info@immo-support.ch entgegen.

Ihr Martin Sigi Siegwolf

#Verwaltung